Startseite

Teilnahme Gemeindefeuerwehrtag

Kampf um Punkte und gute Zeiten

Wandlitz (MOZ) "Noch zwei Minuten bis zum Start!", erschallt es über den Platz am Langen Grund. Soeben treten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Wandlitz und Stolzenhagen zum zweiten Wettkampflauf im Löschangriff gegeneinander an und sind eifrig bemüht, die Gerätschaften an der Tragkraftspritze zu sortieren. Am Sonnabend fand der 22. Gemeindefeuerwehrtag, diesmal von den Wandlitzer Kameraden organisiert, statt.

 

Tempo und Sorgfalt: Die Mannschaft der Stolzenhagener Feuerwehr.

© Renate Meliß

Nach der Eröffnung gingen zuerst die Kinder und Jugendlichen der Altersklasse eins und zwei an den Start. Gekämpft um die besten Zeiten wird in der Kategorie Gruppenstafette und Löschangriff. Etwa 180 Feuerwehrleute aus Wandlitz, Klosterfelde, Basdorf und Schönwalde beteiligen sich. Zu Gast ist auch die polnische Partner-Wehr aus dem befreundeten Trzebiatow. In der Wettkampfordnung ist jeder Zentimeter genau festgelegt für die Gerätschaften, die zum Anschließen an die Tragkraftspritze genau ausgerichtet sein müssen. Etliche Zuschauer haben sich an der Straße am Langen Grund eingefunden und beobachten das Treiben.

 

 

 

Nur ein wenig vertan, funktioniert der Löschangriff am Ende eben nicht. "Wenn die Pumpe zum Beispiel nicht dicht genug am Wasserbehälter liegt, kommt es dann zu einem technischen Defekt", informiert der Wettkampfleiter.

Deshalb ist höchste Sorgfalt vonnöten, müssen auch die Schläuche exakt ausgerichtet sein, um sich mit dem Startschuss auch perfekt entfalten zu können. Und schon stürmen die Kameraden quer über das Feld.Heißt es: "Wasser marsch!", sprühen die Fontänen in den blauen Sommerhimmel.

Lecker duftet es inzwischen vom Holzkohlegrill, es warten Kaffee, Kuchen und Erfrischungen sowie Deftiges aus der Gulaschkanone auf die Frauen und Männer. Zuletzt wird die neue Wettkampfbahn vorgestellt. "Die hat uns der Wandlitzer Lionsclub im letzten Jahr während seines Oktoberfestes gesponsert", informiert Anke Müller, Feuerwehrchefin der Gemeinde Wandlitz.

Zur Siegerehrung wird schließlich um 14 Uhr angetreten. Über ihren Gesamtsieg in der Gruppenstafette und im Löschangriff jubeln die Jüngsten der Altersklasse 1 (10 bis 14 Jahre) aus Klosterfelde. In der gleichen Kategorie siegte die Altersklasse 2 (14 - bis 16 Jahre) aus Wandlitz. Bei den erwachsenen Kameraden freuten sich die Frauen der gemischten Mannschaft aus Wandlitz und Klosterfelde und bei den Männern konnte der Vorjahressieger, die Mannschaft aus Stolzenhagen, ihren ersten Platz abermals behaupten.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Zerpenschleuse
Sa, 09. Mai 2015

Weitere Meldungen

"Eigenheim auf Rädern" angekommen
Für 354 000 Euro bauen sich Leute ein Haus - in Zerpenschleuse gibt es für diese Summe ein ...
Flammen im Wald bei Klosterfelde
Klosterfelde (MOZ) Zu einem Waldbrand bei Klosterfelde sind mehrere Feuerwehren aus der Gemeinde ...